Growth capital or exit - initial public offering in the USA is attractive for German companies

December 19, 2013

In Germany, innovative business models are usually financed by private equity and late-stage growth capital. The capital market plays a subordinated role. However, a listing on the NYSE or NASDAQ is a promising step for fast growing companies. With the 2012 Jumpstart Our Business Startups Act (JOBS Act), the US set the conditions for young, fast growing companies to access the capital markets. Since then, the number of small-to-medium-cap listings gives evidence that the US stock markets can be an attractive marketplace across all industries for companies with innovative and profitable business models, even from overseas.

An English summary translation of the article is available here (PDF).

In Deutschland werden innovative Geschäftsmodelle meist durch Private Equity und Late-Stage-Wachstumskapital finanziert. Der Kapitalmarkt spielt eine untergeordnete Rolle. Aussichtsreich ist für schnell wachsende Unternehmen allerdings ein Listing an der NYSE oder NASDAQ. Mit dem Jumpstart Our Business Startups Act (JOBS Act) sind 2012 in den USA die Voraussetzungen dafür geschaffen worden, jungen, schnell wachsenden Unternehmen erleichterten Zugang zum Kapitalmarkt zu verschaffen. Seither macht die Liste der Small-to-Mid-Cap-Notierungen deutlich, dass der Börsenplatz USA sektorübergreifend ein attraktiver Marktplatz für Börsenneulinge mit innovativen und renditestarken Geschäftsmodellen auch aus dem Ausland sein kann.

Lesen Sie hier den vollständigen GoingPublic Magazin-Artikel "Wachstumskapital oder Exit" von Dechert Partner Berthold A. Hummel (PDF).